Greek | English | Deutsch DHW Facebook Seite
DHW -

DHW-MITGLIEDER ALS VORBILDE...

Unter dem Titel “Gesichter ... mehr

Mitglieder Login:

passwort vergessen?
DHW - Hauptmenu Presse 2015 DHW-REGIONALPRÄSIDENTIN DR....

DHW-REGIONALPRÄSIDENTIN DR. SOFIANOPOULOU-RUCK (Hessen/Rheinland-Pfalz) BESUCHT NEUBAU DER EZB IN FRANKFURT

2015

DHW-REGIONALPRÄSIDENTIN DR. SOFIANOPOULOU-RUCK (Hessen/Rheinland-Pfalz) BESUCHT NEUBAU DER EZB IN FRANKFURT

In Frankfurt hat Europa ein neues Wahrzeichen die Europäische Zentralbank. Nicht im Bankenviertel sondern im ehemaligen Arbeiterviertel des Ostends steht der neue Hauptsitz der EZB. Die Realisierung dieses Bauwerks nach dem Entwurf des Wiener Architekturbüros COOP HIMMELBAU untersteht der Generaldirektion Administration.
Der außergewöhnliche Gebäudekomplex, der gleichzeitig als gelungenes Beispiel dekonstruktivistischer Architektur gilt, hat auch eine ganz besondere Formsprache: Innovative Strukturen aus Glas und Stahl, die höchste Anforderungen an die technischen Lösungen stellen, und eine Geometrie, die von allen Seiten anders aussieht, sind einige der Hauptmerkmale.
Das Gebäudeensemble besteht aus zwei gegeneinander versetzten und zueinander gedrehten Glastürmen mit einem Atrium, das beide Türme miteinander verbindet. Der Weg zum Atrium führt vom Haupteingang durch die ehemalige Großmarkthalle, einen historischen Bau, der von 1941-45 Sammelplatz der Gestapo war. Nach den Entwürfen von Martin Elsässer 1928 gebaut, steht das Gebäude als typisches Bauwerk des Industriezeitalters seit 1972 unter Denkmalschutz.
Im Inneren des Gebäudekomplexes dominieren beeindruckende mehrgeschossige Lufträume mit Glas-Stahl-Aluminium-Bauelementen und verputzten Betonoberflächen. Im 41. Stock des Süd-Turms, dem obersten Bürogeschoss, ist der Sitzungssaal des EZB-Rats untergebracht. In diesem Ratssaal werden in regelmäßigen Abständen die Leitzinsen für den Europaraum festgelegt. Der Nord-Turm zählt 45 Stockwerke. Überall dominiert die Farbe Grau in hellen und in dunklen metallischen Tönen.
Geldpolitik und Aufsicht der Großbanken des Euroraums sind die zentralen Aufgaben der Institution. Das ist es auch, was das Gebäude so politisch macht und die EZB, so suggeriert diese Formsprache, versteht sich als Wächter des Gleichgewichts.

 

Medienpartner

Medienpartner

Die Elliniki Gnomi ist ein langjähriger Medienpartner der DHW.

Medienpartner

Medienpartner

Die Griechenland Zeitung (ehemals Athener Zeitung) ist ein langjähriger Medienpartner der DHW.

© 2019 DHW -